Veränderungen im Dahl – Seite 4

Wenn Sie mit dem Mauszeiger das Bild berühren, ändert sich die Ansicht zu Bild 2.

Friedrich-Wilhelm-Straße

Die Friedrich-Wilhelm-Straße hieß ursprünglich “Arzheimer Bachstraße”, da sie neben dem in einem offenen Kanal zum Rhein fließenden Blindbach verlief. Anfangs war nur die am Bach liegende Nordseite bebaut. Erst durch die Hofbaumeister Sebastiani und Judas wurde Ende des 17., bis Anfang des 18. Jahrhunderts auch die südliche Straßenseite bebaut.

Nachdem sie im 2. Weltkrieg stark zerstört wurde, ist der Wiederaufbau mit Wohn- und Geschäftshäusern abgeschlossen.

Foto 1: unbekannt

Foto 2: 2010 (eigenes Foto)

Hofstrasse 268

In diesem Haus befand sich einst ein Geschäft Linnemeyer. Später beherbergte es die Felsen-Apotheke, und heute wird das Erdgeschoss durch eine Kunstgalerie belegt.

Foto 1: unbekannt (im Privatbesitz Hans Rech)

Foto 2: 2019 (eigenes Foto)

 

Steilsgasse 238 / Eingang Collnotsgässchen

Lange stand dieses Haus leer und diente hauptsächlich als Unterkunft für Tauben. Heute ist es ein schmuckes Mehrfamilienhaus.

 

Foto 1: 1998 (eigenes Foto)

Foto 2: 2011 (eigenes Foto)

 

Steilsgasse 240

Auch dieses Haus stand lange Zeit leer. Der neue Besitzer ließ es bis zu den Grundmauern im Erdgeschoss abreissen und baute dann ein Einfamilienhaus auf..

 

 

Foto 1: 1998 /eigenes Foto)

Foto 2: 2013 (eigenes Foto)

 

Helfensteinstrasse

Zur Zeit des Kurfürsten hieß die Helfensteinstraße noch „Clemensstraße“ nach dem Gerber Johann Clemens. Sie war früher die Hauptverbindung zwischen dem Ortseingang, der nach Montabaur und Limburg führenden Straße und dem Pfaffendorfer Tor und wurde deswegen auch „Frankfurter Chaussee“ genannt. Bei der Eingemeindung 1937 erhielt die Straße ihren heutigen Namen, weil es in der Koblenzer Innenstadt schon eine Clemensstraße gab.

Foto 1: unbekannt

Foto 2: 2011 (eigenes Foto)

Blick von der Kapuzinerstrasse zum „Am Markt“

Auch hier die schlimmen Zerstörungen des 2. Weltkrieges. Heute wiederhergestellt mit teilweise wunderschön restaurierten Wohn- und Geschäftshäusern. 

Foto 1: unbekannt

Foto 2: 2011 (eigenes Foto)

 

Zurück zur vorigen Seite

Durch die weitere Nutzung der Seite, durch das Navigieren auf der Site und durch das Scrollen von hier aus stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Klick schließen Sie diesen Hinweis