Ehrenbreitstein am Rhein – Dahl und Festung heißen Sie willkommen

Ehrenbreitstein ist ein Stadtteil von Koblenz und liegt auf der rechten Rheinseite gegenüber dem Deutschen Eck. Die vormals eigenständige Stadt wurde 1937 nach Koblenz zwangseingemeindet. Im 17. Jahrhundert machten die Trierer Kurfürsten die Stadt zu ihrer Residenz. Oberhalb des Ortes auf dem gleichnamigen Berg liegt die namensgebende Festung. Seit 2002 gehört die Altstadt von Ehrenbreitstein zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal, und so bildet das Dahl mit Koblenz ein wirkliches Eingangstor.

Wappen Ehrenbreitstein

Dies ist meine private Seite über das Dahl und die Festung. Sie enthält umfangreiche Informationen über die Geschichte, aktuelle Themen. Mit mehr als 1700 alten und neuen Fotos der ehemaligen selbständigen Residenzstadt, davon mehr als 300 Fotos von der Festung, gibt sie auch einen visuellen Überblick.

Festung und Stadtteil wurden aus Anlaß der Bundesgartenschau 2011 neu hergerichtet, und sie werden Sie als Besucher herzlich empfangen. Besuchen Sie uns auf der rechten Rheinseite, genießen Sie den Charme von  Festung und dem Stadtteil.

Der Hochwasserschutz ist inzwischen komplett und die Sanierung weitgehend abgeschlossen  (Stand April 2019: die Arbeiten am Wendehammer in der Hofstraße haben begonnen). Seither investieren immer mehr Hausbesitzer wieder in ihre Häuser und versetzen sie in einen ansehnlichen Zustand.

Was ist neu ?

Zusätzliche Angebote: Mit Verengung der Pfaffendorfer Brücke auf zwei Fahrspuren hat sich die Stadt Koblenz mit zusätzlichen Angeboten für Verkehrsteilnehmer der rechten Rheinseite beschäftigt. Verschiedene Optionen wurden hierbei geprüft.

Mehr dazu…

Alle Fotos sind durch Anklicken vergrößert darstellbar. Aus gegebenem Anlass weise ich darauf hin, daß Fotos auf dieser Website meinem Urheberrecht unterliegen und ohne meine Genehmigung keinesfalls kopiert und an anderer Stelle veröffentlicht werden dürfen. Bitte lesen Sie dazu auch den Passus zur Nutzung meiner Fotos im Impressum. Danke für die Beachtung.

Letzte Bearbeitung auf dieser Website: 8. Mai 2019