Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Parkdeck B42 Nord
#1
Was spricht eigentlich gegen eine Angleichung des Parkdecks Nord an die Parkbestimmungen des Parkdecks Süd?

Erklärung: im Parkdeck Süd ist eine Parkgebühr am Automaten zu entrichten, gleichzeitig parken Anwohner mit dem Anwohnerparkausweis dort frei zu einer jährlichen Parkgebühr.

Geht man, besonders am Abend, durch Ehrenbreitstein, fallen sofort die vielen Autos, PKW und große Lieferwagen auf, die überall dort parken, wo nach der StVO das Parken nicht erlaubt ist, nämlich auf nicht gekennzeichneten Flächen. Das Ordnungsamt ist bei Personalknappheit nicht in der Lage, den ruhenden Verkehr ordnungsgemäß zu überwachen, und so wird Ehrenbreitstein langsam und sicher eine Blechwüste.

Geht man dann abends unter der B42 durch das Parkdeck Nord, sieht man – so gut wie nichts, gähnende Leere und Dutzende freier Parkflächen, die mit Sicherheit alle falsch parkenden Fahrzeuge (bis auf die Lieferwagen wegen der Durchfahrthöhe) aufnehmen würden. Das Parkdeck Nord wird also offensichtlich tagsüber hauptsächlich von Pendlern und von in Ehrenbreitstein arbeitenden Mitbürgern genutzt.

Und so wiederhole ich die eingangs gestellte Frage: was spricht dagegen, hier die gleiche Regelung einzuführen wie unter dem Parkdeck Süd? Was spricht dagegen, die Parkraumbewirtschaftung so auszuweiten, daß in Ehrenbreitstein beschäftige, aber nicht wohnende, Mitmenschen einen Parkausweis gegen Bezahlung erhalten? Und wenn die Stadt sich Sorgen macht um Gebührenausfall – fast jeder würde für die Parkmöglichkeit eine geringe Erhöhung der Jahresgebühr für den Anwohnerparkausweis in Kauf nehmen. Machen wir doch einfach einmal eine Befragung aller derjenigen, die eines der Parkdecks benutzen und aller Inhaber von Anwohnerparkausweisen.

Dann würde das sinnlose und gefährliche Parken und damit den ständigen Verstoß gegen die StVO, den die Stadt aus Mangel an Möglichkeiten einfach ignoriert, stark einschränken. Aber niemand macht den Versuch dazu. Auf Anfragen von Parteien an die Verwaltung gibt es nur nichtssagende Antworten oder Ausflüchte. Das ist Verhalten gegen uns Bürger, und das sollten wir nicht akzeptieren.
Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste