Wir haben mehrere schöne Brunnen im Dahl, nur anscheinend wenig Wasser. Auf eine Mail-Anfrage von 24. Juni 2020 erhielt ich heute folgende Mail-Antwort:

Sehr geehrter Herr Singer,

bitte entschuldigen Sie unsere verspätete Antwort. Sie haben sich mit Ihrer E-Mail vom 24. Juni an Herrn Oberbürgermeister Langner gewandt und gefragt, warum der Brunnen am Mutter-Beethoven-Haus und “Am Platz” nicht sprudelt. Auf Ihren Hinweis hin, hat der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen den Brunnen am Mutter-Beethoven-Haus am 29. Juni in Betrieb genommen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Brunnen im Stadtgebiet von uns nur sehr zögerlich in Betreib genommen. Größere Brunnen und Fontänenfelder, wie der Pegelbrunnen am Kapuzinerplatz, wurden vor dem Hintergrund der begrenzten Freizeitmöglichkeiten für Kinder nicht angestellt um zum einen Menschenansammlungen vorzubeugen und zum anderen weil sich das mit Wasseraufbereitungsmitteln versetzte Brunnenwasser nicht für ein längeres Spielen eignet. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen konnten und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Christine Mohr
Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur
Eigenbetrieb der Stadt Koblenz
Grünflächen- und Bestattungswesen

Ich habe postwendend dann das geschrieben:

Sehr geehrte Frau Mohr,

vielen Dank für Ihre Antwort. Die Gründe sind natürlich nachzuvollziehen. Verstehe ich das richtig, dass der Pegelbrunnen am Kapuzinerplatz deswegen nicht mehr in Betrieb genommen wird, weil das Wasseraufbereitungsmittel gefährlich ist? Das würde doch bedeuten, dasss der Brunnen nie mehr läuft. Welche ungefährlichen Mittel werden denn bei anderen städtischen Brunnen benutzt? Denn auch dort spielen doch Kinder (und Erwachsene).

Es seien mir folgende Anmerkungen gestattet:

1. Es wäre doch schön und vor allem zweckmässig, wenn auch offiziell bei der Stadt Koblenz der Name benutzt würde, auf den der Brunnen quasi getauft wurde, und das in Anwesenheit des damaligen Oberbürgermeisters: Hochwasserbrunnen. Eine unterschiedliche Benennung dagegen finde ich unsinnig.
2. Wenn der Zweck der Wasserabstellung u.a. darin besteht, Menschenansammlungen vorzubeugen, so ist genau das kontraproduktiv. Dadurch, dass der Brunnen trocken ist, versammeln sich besonders an Markttagen am und im Brunnen Menschen, die dort sitzend und stehend ihre gekauften flüssigen und festen Waren verzehren. Es kommt dort ohne Einhaltung von AHA zu sehr grossen Menschenansammlungen. Das Fotografieren von Personen bzw. Personengruppen verbietet sich mir, das kann aber durch Augenscheinnahme durchaus
geprüft werden.

Mit freundlichen Grüssen
Kurt Singer

So manches kann man einsehen, aber die Argumentation für den Hochwasserbrunnen oder, wie er bei der Stadt Koblenz heißt, Pegelbrunnen zündet bei mir keinen Funken.

Ergänzung 08.09.2020: seit heute sprudelt der Brunnen wieder.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite, durch das Navigieren auf der Site und durch das Scrollen von hier aus stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Klick schließen Sie diesen Hinweis