Ein 75 jähriger Fahrzeugführer aus Koblenz übersah auf der B42 in Ehrenbreitstein an der Haltestelle Kapuzinerplatz einen anfahrenden Linienbus, so dass es zum Auffahrunfall kam. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7000 EUR und der Busfahrer wurde hierbei leicht verletzt. Zur Reinigung der Fahrbahn musste die B42 am 22.11.2019 zwischen 18 und 19 Uhr teilweise voll gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte.

Quelle: www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Eigene Anmerkung dazu:
1. der Verkehr wurde teilweise durch Ehrenbreitstein geleitet. Das führte dazu, dass sich ein langer Stau bis zum LIDL bildete. Ungeduldige Fahrer ließen sich zu Hupkonzerten hinreissen, was für die Einwohner störend, für den Störenfried absolut nicht hilfreich war. Irgendwann befuhr die gesamte Kolonne die Hofstraße bis zum Wendehammer und von dort aus über den Bürgersteig auf die Charlottenstraße. Das ist so auch nicht vorgesehen, wird aber auch durch nichts verhindert.
2. Ich vermute, dass der Fahrzeugführer den Bus nicht übersehen hat, sondern er einfach den §20 StVO, Abs 5 entweder nicht kennt oder nicht beachtet hat:

(5) Omnibussen des Linienverkehrs und Schulbussen ist das Abfahren von gekennzeichneten Haltestellen zu ermöglichen. Wenn nötig, müssen andere Fahrzeuge warten.”

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen